Close

Sprachauswahl

Hauptnavigation

Inhalt

Neurologie

Neurologie

Das Aufgabengebiet der Neurologen am Zentrum für Schmerzmedizin umfasst die ambulante neurologische Diagnostik und die Therapie von Patienten mit neuropathischen Schmerzen (Nervenschmerzen).

Ursache solcher können Schädigungen des Nervensystems sein. Beispiele sind Erkrankungen des Gehirns (z.B. Morbus Parkinson), Schädigungen des Rückenmarks (z.B. Querschnittslähmung), der Nervenwurzel (z.B. durch Bandscheibenvorfall), der peripheren Nerven  (z.B. Polyneuropathie) und Entzündungen des Nervensystems (z.B. Multiple Sklerose oder Gürtelrose).

Auch die Diagnostik und Therapie von Kopfschmerzen gehören zu unserem Aufgabengebiet.

Die Diagnostik beinhaltet eine sorgfältige körperliche Untersuchung des Nervensystems sowie gegebenenfalls apparative Untersuchungen wie die neurophysiologische oder die spezielle Diagnostik des schmerzleitenden Systems.

Im Einzelfall können auch eine neurovaskuläre Diagnostik (Ultraschall der hirnversorgenden Gefässe), eine EEG-Untersuchung sowie Labor- und  Nervenwasseruntersuchungen (Liquorpunktion) notwendig sein.

Nach abgeschlossener Diagnostik werden die Ergebnisse im Rahmen des interdisziplinären Konzeptes in die Therapieplanung eingebracht.
 

 
 

Neurologische Untersuchung von Schmerzpatienten

Literatur

Neuropathische Schmerzen, Gunther Landmann, ARS MEDICI, 2010; 23:  940-944


Komplexes Regionales Schmerzsyndrom, L. Macrea, G. Landmann, P. Brem, ARS MEDICI, 2011; 6: 248-255

Schmerzhafte Neuropathie, Gunther Landmann, Hausarztpraxis, 2011; 3: 21-25

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Marketing Automation Software by nextage